Mittwoch, 30. April 2014

Orthese zur Stabilisierung und Entlastung des Beckens und der Iliosacralgelenke

Der Frosch ist 1 Jahr 10  Monate, 2 Wochen und 5 Tage alt

32. Schwangerschaftswoche, 31 Wochen und 2 Tage Schwanger



Seit heute habe ich für meinen Rücken eine Orthese. Die Osteopathin hatte mir zwar wirklich gut geholfen und auch Schwimmen ist eine Wohltat, aber komplett schmerzfrei über den Tag bin ich nicht mehr gekommen.

Hätte ich nicht noch mindestens 9 Wochen Schwangerschaft vor mir, ich hätte es bestimmt irgendwie überstanden. Aber so ist mir das unter Schmerzen, mit Kleinkind und Haushalt doch etwas lange hin.




Ich habe mich daher kundig gemacht, weil meine Frauenärztin von einem Bauchstützgurt abrät und auch im Sanitätshaus wurde mir dies so bestätigt. Diese Gurte würden die Bauchmuskulatur einfach zu sehr entlasten, was auf Dauer nicht förderlich wäre und Probleme nach der Schwangerschaft mit sich ziehen könne.

Daher wurde mir die Orthese SacroLoc von Bauernfeind empfohlen. Auf Rezept konnte ich mir die Orthese gleich im Sanitätshaus abholen und ich kann sagen, es ist eine enorme Erleichterung. So kann ich die letzten Schwangerschaftswochen / -monate definitiv überstehen bzw. wieder genießen! Vor allem bin ich jetzt nicht mehr so ans Haus gefesselt und kann mit dem Frosch wieder mehr unternehmen.

Stoffwindeln: Handmade by Frl. Rucksack

Der Frosch ist 1 Jahr 10  Monate, 2 Wochen und 5 Tage alt

32. Schwangerschaftswoche, 31 Wochen und 2 Tage Schwanger


Ich bin schon länger Leser des Blogs "Heimatbaum". In Kürze wird die Bloggerin ebenfalls Mama und so bin ich über ihren Post "Ein Kleidchentraum" auf die dort gezeigten Stoffwindeln aufmerksam geworden.

Die liebe Frl. Rucksack kontaktierte mich und so führte eines zum anderen, der Babybruder hat nun 3 Stoffwindeln (eine Überhose wird benötigt). mehr im Sortiment.



Frl. Rucksack ist ein nachhaltiger Lebensstil wichtig, die Windeln bestehen zu 100% aus Baumwolle und sind größtenteils aus gebrauchten Materialien und laut Frl. Rucksack "voll Öko".

Wir sind jetzt zwar kein "voll Öko"-Haushalt, aber Nachhaltigkeit ist wichtig und ich freue mich darauf, die Windeln in ca. 9 Wochen zu testen.

Montag, 28. April 2014

Wochenwechsel - 32. SSW - Osteopathin

Der Frosch ist 1 Jahr 10  Monate, 2 Wochen und 3 Tage alt

32. Schwangerschaftswoche, 31 Wochen und 0 Tage Schwanger


Dann wären es nur noch 9 Wochen, wenn ich von 40 Schwangerschaftswochen ausgehe. Ob der junge Mann hier pünktlich kommen wird oder vielleicht sogar ein bisschen früher heraus möchte? Ich hätte nichts dagegen.

Gewichtszunahme: Ich bin nun fast bei 72 kg angelangt, da hilft es auch nicht, wenn ich mich morgens mit leerem Magen auf die Waage stelle. Weniger wird es nicht mehr werden. Das wäre somit eine Gewichtszunahme von (fast) 10 kg. Beim Frosch hatte ich diese Gewichtszunahme um die selbe Schwangerschaftswoche herum, allerdings mit weniger Startgewicht.

Bauchumfang: 101 cm... beim Frosch hatte ich diese Maße ca. 5 Wochen später.




Allgemeines Befinden: Ich bin nun endgültig bei "Ich habe keinen Bock mehr" angekommen. Wie hatte ich nur den absurden Gedanken hegen können, dass Schwangerschaft etwas Schönes ist?! Bei anderen vielleicht, bei mir leider nicht. Von den wenigen Wochen, die ich Beschwerdefrei war, kann ich mittlerweile nicht mehr zehren. Sollte es jemals ein 3. Kind geben, dann brauche ich eine Leihmutter oder ich beauftrage den Storch, dass er mir bitte Termingerecht ein Baby liefert.

Vergangenen Donnerstag war ich ganz spontan bei einer Osteopathin, weil ich die Schmerzen im Rücken, Becken - wo auch immer sie herkommen - nicht mehr ausgehalten habe. Die Vertretungsfrauenärztin am Dienstag hat mir zwar gesagt, dass es wohl die Bänder seien, die mir so Probleme machen  und dass mein Muttermund noch schön geschlossen wäre, aber geholfen hat sie mir damit nicht. Die Schmerzen blieben und waren kaum zum Aushalten.


Die Osteopathin konnte mir Linderung verschaffen und einige Übungen mit auf den Weg geben. Anfang Mai habe ich wieder einen Termin und es wird sich zeigen, ob ich ihn wahrnehme oder absage. Letzteres wäre mir natürlich lieber, aber aktuell schaut es nicht danach aus.

Schwangerschaftsstreifen: Viele

Zwergis Aktivität: Habe ich schon erwähnt, dass sich Schluckauf im Bauch, wenn er nicht von einem selbst kommt, doof anfühlt?


Nächtliche Toilettengänge: zu oft.


Nächster Kontrolltermin: Morgenfrüh

Sonntag, 27. April 2014

Sonntagmorgen im Hallenbad

Der Frosch ist 1 Jahr 10  Monate, 2 Wochen und 2 Tage alt

31. Schwangerschaftswoche, 30 Wochen und 6 Tage Schwanger


Den ganzen Herbst / Winter wollte ich mit dem Frosch schon ins Hallenbad. Wir waren den Sommer über viel im Freibad gewesen und ich wollte es über die kalte Jahreszeit so beibehalten.

Dazu gekommen sind wir erst heute. Zuerst hatten mich die (schlimmen) ersten Schwangerschaftsmonate davon abgehalten, dann waren der Frosch und ich abwechselnd oder zusammen Krank und schließlich stand noch die Daumenoperation an. Irgendwas war immer.

Heute hat es endlich geklappt. Anlass waren aber meine unerträglichen Rückenschmerzen und weniger der Spaß an der Sache. Ich greife derzeit nach jedem Strohhalm, der mir die letzten 9 Wochen erleichtern kann und mich durch den Alltag bringt.

Der Frosch sollte aber trotzdem Freunde haben. Hoffte ich jedenfalls, schließlich war der letzte Schwimmbadbesuch schon so lange her. Deshalb hatten wir die Oma im Schlepptau oder vielmehr, sie uns.

Gestern bei der Bikinianprobe hatte ich aber ernsthaft überlegt, die Aktion noch abzusagen. Den Bikini hatte ich extra in der Schwangerschaft gekauft, damit er mir eben über diese passt und mir noch beim geplanten Babyschwimmen mit dem Babybruder noch seine Dienste erweist, bis ich wieder in kleinere Größen passe. Den Sitz der Hose fand ich aber schon sehr grenzwertig und packte vorsichtshalber eine Badeshort vom Tom-Papa ein.
Es würde sicherlich nicht viel los sein und einen Schönheitswettbewerb gab es auch nicht zu gewinnen.


Pustekuchen, es war die Hölle los und die Blicke auf meinen Bauch! Man sollte meinen, Erwachse seien im "Gaffen" dezenter als Kinder. Dass das nicht stimmt, hatte ich bereits in der ersten Schwangerschaft erfahren. Die Leute hatten bestimmt Sorge, dass ich mein Kind im Hallenbad bekommen könnte, so wie der Bauch bereits ausschaut.

Eigentlich mag ich selbst Hallenbäder gar nicht gerne leiden, ist mir immer zu heiß dort und das Wasser im Verhältnis zu kühl auch, wenn die dort behaupten, dass das Schwimmerbecken bereits 28 Grad hätte. Der Frosch war aber sehr begeistert und plantschte, durch die Oma beaufsichtigt, fröhlich im Babybecken.

So konnte ich mich ebenfalls ins kühle Nass schmeißen. Wobei, schmeißen ist vielleicht der falsche Ausdruck, ich hätte ehrlich gesagt erwartet, dass ich unter gehe mit dem dicken Bauch. Aber tatsächlich fühlte es sich gut an, so leicht, so schwerelos, wie eine Feder. Wohltuend, zu kalt, aber egal, mich bekommt da keiner mehr raus!

Irgendwann hatte ich aber das Bedürfnis in das 32 Grad warme Babybecken zu wechseln und wurde auf den Boden der Tatsachen zurückgeholt, als ich das Schwimmerbecken verließ. Mit jedem Schritt aus dem Wasser, die Treppe nach oben kamen die Pfunde zurück und der Bauch zog gen Boden.

Ich habe nun beschlossen, bis zum Ende der Schwangerschaft mindestens 1 Mal die Woche Schwimmen zu gehen oder mir Zuhause die Wanne zu füllen und erst in 9 Wochen wieder rauszukommen.

Mittwoch, 23. April 2014

Wickeltasche: BidiBoo

Der Frosch ist 1 Jahr 10  Monate, 1 Wochen und 5 Tage alt

31. Schwangerschaftswoche, 30 Wochen und 2 Tage Schwanger


Heute zog die BidiBoo Wickeltasche von Boo Poo im Hause Bienchen ein, wenn auch nicht ganz freiwillig. Meine geliebte Wee Man hatte der Reklamationsfluch ereilt. Ich bin untröstlich deswegen.



Da Boo Poo jedes Jahr eine neue Kollektion herausbringt, die nächste kommt übrigens im Herbst, ist meine Wee Man mittlerweile ausverkauft. Mir ist es letztes Jahr schon enorm schwer gefallen, mich zwischen diesen wundervollen Wickeltaschen für ein Modell zu entscheiden, nun ist es die BidiBoo geworden. Hatte mir doch im Oktober die Windeltasche, welche ich zum verschenken gekauft hatte, so gut gefallen.


Farblich ist sie ganz anders als die Wee Man, innen Türkis und außen dunkler Jeansstoff. Ich bin zufrieden mit meiner Wahl!

Irgendwie finde ich es jetzt schon schade, dass der Frosch in absehbarer Zeit keine Windeln mehr benötigen wird. Wickeln hat mich nie sonderlich gestört, nicht mit solch genialen Wickeltaschen als Accessoires und erst recht nicht, seit wir auf Stoffwindeln umgestellt haben.

Dienstag, 22. April 2014

Auf mir lastet der Reklamationsfluch

Der Frosch ist 1 Jahr 10  Monate, 1 Wochen und 4 Tage alt

31. Schwangerschaftswoche, 30 Wochen und 1 Tag Schwanger


Irgendwie liegt auf mir eine Art Fluch, der Reklamationsfluch. Ich habe wirklich alle Nase lang Kleidungsstücke o.ä., die kaputt gehen oder schon beim Auspacken kaputt sind. Ist nicht sonderlich schlimm, könnte man nun sagen. Meist sind die Hersteller auch sehr kulant und bei Produkten, die noch gar nicht gekauft und bezahlt sind, wird sowieso reklamiert. Aber es ist so furchtbar lästig und es ist mir, obwohl ich im Grunde nichts dafür kann, mittlerweile echt peinlich.

Es ist wirklich absolut egal, ob ich mir ein teures Markenprodukt zulege, ob ich etwas handfertigen lasse oder ob das Kleidungsstück z.B. Second Hand ist. Wobei man es bei letzterem noch eher nachvollziehen könnte.

Letzthin hatte ich bei meiner Lieblingskleidermarke bestellt, mache das Paket auf, hole die bestellte Hose raus, probiere sie an, sie passt, sitzt, ich bin zufrieden. Ich gucke mir die Hose näher an, hat sie nicht einen Webfehler vorne auf dem Oberschenkel?!

Regelmäßig lösen sich irgendwo Nähte, Stoffe rutschen aus der Naht, Löcher entstehen. Mittlerweile betrifft das sogar schon die Stoffwindeln vom Frosch, die Stoffwindeln! Ist das zu fassen?

Ich gelange wirklich ständig an Produkte mit Materialfehlern. Oftmals sind die Hersteller bei Kontakt erstaunt, teilweise auch über das Ausmaß des Fehlers und ich glaube ihnen, ehrlicherweise auch, wenn sie sagen, dass es das erste Mal ist, dass ein (hochwertiges) Produkt diesen Mangel aufweist.

Heute kam ein Paket hier an, es war ausnahmsweise mal nichts kaputt, dafür hatte ich ein Schlafanzugset für den Frosch gleich drei Mal, zwei Mal davon in der selben Größe und das andere Schlafanzugset in nur einer Größe im Paket. Natürlich braucht er, nach Anprobe genau die Setgröße, die fehlte. Ich bekomme den fehlenden Schlafi kostenfrei nachgesandt, alles ganz unkompliziert. Aber alleine, dass ich wieder mehrmals versuchen musste, den Onlineshop telefonisch zu erreichen hat mich genervt.

Im Kleiderschrank vom Frosch warten noch ein paar Bodys, die Druckknöpfe sind ausgerissen, auf Reklamation und bei mir im Schrank liegt noch eine tolle Schwangerschaftshose, die ich gerne getragen habe, wo am Hintern die komplette Naht aufgeht. Und nein, so dick ist mein Schwangerschaftshintern dann doch noch nicht, dass er Nähte an Hosen platzen lässt... oder vielleicht doch?!

Montag, 21. April 2014

Wochenwechsel - 31. SSW - Gesprächstermin im Krankenhaus

Der Frosch ist 1 Jahr 10  Monate, 1 Wochen und 3 Tage alt

31. Schwangerschaftswoche, 30 Wochen und 0 Tage Schwanger



Am Montag fand der Gesprächstermin im Krankenhaus bzgl. der Geburtsplanung statt. Ich war furchtbar erleichtert, dass ich an eine sympathische, junge Ärztin mit Zeit geraten bin. Sie hörte mir zu, nahm mich ernst und klärte mich auf.

Es spricht absolut nichts gegen eine natürliche Geburt beim Babybruder, auch nicht durch den vorangegangenen Kaiserschnitt. Da der junge Mann schon so lange in Schädellage liegt, wird sich das voraussichtlich nicht mehr ändern. Er hätte seine Lieblingsposition gefunden und durch die Schwangerschaftswoche im Verhältnis zur Kindsgröße bzw. zum Kindsgewicht, sei es unwahrscheinlich, dass er sich noch für die Beckenendlage entscheiden würde. Da die Frauenärztin mir beim letzten Vorsorgetermin noch sagte, dass ich nicht übermäßig viel Fruchtwasser hätte, brauche ich mir also keine Gedanken machen.


Die Geburt vom Frosch haben wir natürlich auch besprochen und es gibt tatsächlich genügend Alternativen zur PDA. Genannt wurden mir z.B. Lachgas oder Buscopan, die ich versuchen, mich aber immer noch für die PDA entscheiden könne. Sollte ich wieder diese Art der (uneffektiven) Wehenstürme wie beim Frosch haben, besteht die Möglichkeit mir einen Zugang aus Wehenhemmer und Wehemmittel zu legen.

Ich muss aber, trotz vorangegangenem Kaiserschnitt nicht auf eine PDA verzichten. Das Narbengewebe würde unter der Geburt überwacht und eine PDA demnach trotzdem möglich. Eine Ruptur der Narbe sei auch äußerst selten. Allerdings strebe ich ja gerade wegen der Probleme bei der 1. Geburt eine 2. Geburt ohne PDA an.

Sie hat mir noch erklärt, dass ich durch den vorangegangenen Kaiserschnitt, allerdings ein Risko von 60% hätte, dass es trotz normalem Geburtsstart wieder im Kaiserschnitt enden könne. Damit kann ich leben, denn auf Teufel komm raus möchte ich auch keine natürliche Geburt. Wenn sich abzeichnet, dass etwas nicht stimmt, kann der Kaiserschnitt immer noch gemacht werden.

Die Ärztin erklärte mir deshalb auch im gleichen Zuge, das bei mir der Weg durch den zuerst normalen Geburtsverlauf beim Frosch bereits geebnet wäre und es daher gut möglich ist, dass dieses Mal grundsätzlich alles anders laufen könnte.

Diese Sache mit dem Beckenausmessen hatten wir übrigens auch besprochen. Früher hat man das wohl tatsächlich regelmäßig gemacht, dass man vor der Geburt das Becken der Frau ausgemessen hat. Heute ist man davon abgekommen, weil der IST-Zustand des Beckens vor der Geburt überhaupt nichts über den IST-Zustand des Beckens unter der Geburt auszusagen hätte. Falls jetzt also doch mein Becken in Verbindung mit dem Geburtsgewicht vom Frosch (3780g) ein Problem gewesen sei, so muss das bei der 2. Geburt nicht auch wieder ein Problem darstellen. Das der Babybruder aber Gewichtsmäßig wieder in die Richtung vom Frosch ginge, sei sehr wahrscheinlich.



Gewichtszunahme: +9 kg

Bauchumfang: 99 cm (abends)


Allgemeines Befinden: Ich schwanke etwas zwischen "ich bin gerne Schwanger" und "Baby-haben-will".

Schwangerschaftsstreifen: Gibt nichts neues zu berichten, sieht immer noch übel aus.

Zwergis Aktivität: Kräftig und regelmäßig.


Die nächtliche Toilettengänge nehmen (leider) wieder zu. *gnarf*


Nächster Kontrolltermin: Ende April, dann beginnt auch der Geburtsvorbereitungskurs.

Mittwoch, 16. April 2014

Mutterschutz / Mutterschaftsgeld für Kind Nr. 2 in Elternzeit für Kind Nr. 1

Der Frosch ist 1 Jahr 10  Monate, 0 Wochen und 5 Tage alt

30. Schwangerschaftswoche, 29 Wochen und 2 Tage Schwanger



Ich befinde mich faktisch noch bis Mitte Juni in Elternzeit vom Frosch, mein Mutterschutz für den Babybruder beginnt allerdings Mitte Mai.

Ich dachte wirklich, ich wäre bzgl. Papierkram und Behördengänge noch entsprechend informiert. Wie ich heute erfahren durfte, scheint dem nicht so zu sein.

Meine Mutter las einen Artikel in der IGM zum Thema "Schwanger in der Elternzeit". So erfuhr ich überhaupt erst einmal, dass ich beim Arbeitgeber die Beendigung der Elternzeit vom Frosch zum Beginn des Mutterschutzes vom Bruder anzeigen muss, um überhaupt einen Anspruch auf den Arbeitgeberzuschuss zum Mutterschaftsgeld zu haben!


Nun las ich den Artikel weiter und dort stand zum Arbeitgeber Zuschuss zum Mutterschaftsgeld folgendes: "... Wurde vor Beginn der Babypause in Vollzeit gearbeitet, bemisst sich der Zuschuss nicht nach dem Teilzeit-, sondern nach dem Vollzeitentgeld..."


Interessant für mich ist nun, dass ich seit September 2013 Teilzeit in Elternzeit gearbeitet habe. Bis Februar 2014 war diese Teilzeit geringfügig, ab Februar 2014 nicht mehr. Von meinem Arbeitgeber habe ich hier bereits schriftlich liegen, dass mir "aufgrund der Höhe der Einkünfte, unter Anrechnung des kalendertäglichen Mutterschaftsgeld der Krankenkasse, kein Anspruch auf einen Zuschuss besteht."


Ich habe mich aufgrund des Artikels der IGM weiter informiert und habe in der Broschüre des BMFSFJ die selben Informationen gefunden: "... Endet die Elternzeit während der Schutzfristen oder wird die Elternzeit zur Inanspruchnahme der Schutzfristen beendet, ist für den nach Ende der Elternzeit verbleibenden Zeitraum die Zuschusspflicht der Arbeitgeberin bzw. des Arbeitgebers gegeben. Die Höhe des Zuschusses richtet sich in diesen Fällen nach dem Arbeitsentgelt für das Arbeitsverhältnis, das nach Ablauf der Elternzeit wieder aufgelebt wäre…“


Das heißt nun für mich, dass die Information meines Arbeitgebers nicht korrekt war und mir tatsächlich ein Zuschuss des Arbeitgebers zum Mutterschaftsgeld zustehen würde. Mein Arbeitsvertrag wurde schließlich nicht verändert.

Ich habe mich mit dem Arbeitgeber in Verbindung gesetzt, ihm die Informationsquellen genannt und bin gespannt auf die Rückmeldung. Möglicherweise ist doch noch irgendwo eine Lücke, weshalb mir der Zuschuss nicht zu stünde. Falls aber doch, finde ich es ein starkes Stück, so falsch informiert worden zu sein!

Montag, 14. April 2014

Wochenwechsel - 30. SSW - Geburtsplanung und Vorsorge

Der Frosch ist 1 Jahr 10  Monate, 0 Wochen und 3 Tage alt

30. Schwangerschaftswoche, 29 Wochen und 0 Tage Schwanger


Seit heute steht dann auch die 3 vor der Schwangerschaftswoche und bis Ende Juni sind es noch ziemlich genau 2,5 Monate. *Oh, oh, oh*

Letzten Montag hatte ich das Gespräch mit meiner Hebamme bzgl. Geburt. Wir hatten den Geburtsablauf vom Frosch besprochen und meine Vorstellung der Geburt vom Babybruder. Das hat mir sehr gut getan. Wir sind dabei zu dem Schluss gekommen, dass bei mir die Kombination aus (uneffektiven) Wehenstürmen und der PDA voraussichtlich zum Geburtsstillstand geführt hatte.

Das Analysieren der Geburt vom Frosch kann zwar nichts rückgängig machen, aber ich kann mich so besser auf die Geburt vom Babybruder vorbereiten. Dieser lag nämlich am Donnerstag bei der Vorsorgeuntersuchung immer noch schön in Schädellage.




Jedenfalls meinte die Hebamme, dass man gegen die Wehenstürme etwas hätte tun können und ggf. die PDA hätte vermieden werden können. Das will ich heute beim Gesprächstermin im Krankenhaus ansprechen. Mir ist wichtig, sollte ich bei der 2. Geburt ebenfalls von Anfang an von dieser Art Wehen "überfallen" werden, dass mir Alternativen zur PDA aufgezeigt werden. Es sei angeblich sowieso besser, bei vorangegangenem Kaiserschnitt ohne PDA auszukommen. Falls es Probleme mit der Narbe geben sollte, würde ich dies spüren.

Der Vorsorgetermin bei der Frauenärztin am Donnerstag war relativ unspektakulär, der Babybruder liegt, wie bereits erwähnt, in Schädellage. Außerdem verlagert er sich generell kaum, ich bekomme seit einer Ewigkeit die Füße immer an die selbe Stelle. Ansonsten geht es ihm gut, er wird auf ca. 1400 g und ca. 38 cm geschätzt. CTG wurde zum ersten Mal geschrieben, fand er ziemlich doof und hat ordentlich im Bauch randaliert und sich weggedreht.

Gewichtszunahme: nicht gewogen

Bauchumfang: 99 cm (abends)


Allgemeines Befinden: Meine Hebamme konnte mir bzgl. der Rückenschmerzen sehr helfen, ich bin ihr wirklich dankbar. Meist merke ich abends trotzdem die Einschränkungen und will mich einfach nur hinlegen. Den Frosch kann ich kaum noch tragen.

Schwangerschaftsstreifen: Joah, sieht etwas übel aus, wenn alles so gespannt ist.

Zwergis Aktivität: Kräftig und regelmäßig.


Die nächtliche Toilettengänge halten sich derzeit in Grenzen.


Nächster Kontrolltermin: Ende April, dann beginnt auch der Geburtsvorbereitungskurs.

Samstag, 12. April 2014

Produkttest: Close Pop In Stoffwindeln

Der Frosch ist 1 Jahr 9 Monate, 4 Wochen und 3 Tage alt

29. Schwangerschaftswoche, 28 Wochen und 5 Tage Schwanger


Erneut hat uns die Windelfee ein Päckchen zukommen lassen, das zusammen mit wunderbarem Frühlingssonnenschein hier ankam. Dieses Mal handelt es sich um ein Pärchen "Close Pop In", einmal die alte Version (V1) und einmal die neue, überarbeitete Version (V2).

Es sind unsere ersten Pop In.

Links: V2, Rechts: V1
Bei der Pop In handelt es sich, streng genommen, um eine Hypridwindel (2-teile-System), weil sich die Einlagen komplett herausnehmen lassen und daher nicht fest mit der Außenhülle verbunden sind. Im Grunde ist sie einer AIO (All-in-One) Windel aber sehr ähnlich und der Übergang zur Bezeichnung für mich eher schwammig. Bei den TotsBots BOB V4 lässt sich beispielsweise eine der Einlagen einknöpfen, während bei den Blümchen AIOs die Einlagen fest mit der Windel vernäht sind. Eindeutiger Vorteil bei der Pop In ist allerdings, dass man bei geringer Verschmutzung hier nur die Einlagen austauschen muss und die Außenhülle weiter verwenden kann.

Die Pop In ist eine OneSize Windel, die Größe kann mittels Druckknöpfe auf der Vorderseite angepasst werden. Sie verfügt über eine wasserdichte Außenhülle (PUL) und doppelte Beinbündchen, was einen besseren Schutz vor dem Überlaufen der Windel bietet.

Die Pop in Windeln besitzen doppelte Beinbündchen
Die Pop In stammen aus England und werden in China produziert.

Seit März 2014 gibt es die o.g. überarbeitete Version der Pop in, die V2. Diese hat  keinen Gegenklett mehr auf der hinteren Innenseite der Windel, welches bei der V1 gerne mal auf dem Rücken des Babys gescheuert hat.

Gegenklett bei der V1

Das Gegenklett kann nun unter der Lasche auf dem hinteren Teil der Windel versteckt werden. Die Lasche ist nicht durch eine Naht verstärkt, was nachteilig sein könnte. Außerdem ist es ein ziemliches Gefummel, vor dem Waschgang das Gegenklett aus der Lasche zu holen und es vor dem Anlegen wieder hinter dem Stoff zu verstecken. Tipp: Einfach die Lasche anheben und das Klett so miteinander verschließen.

Nach einigen Waschgängen fing das Gegenklett an steif zu werden und sich zusammenzurollen. Eine optimale Lösung ist das Gegenklett der V2, meiner Meinung nach, nicht.

Die V2 fühlt sich allgemein elastischer und weicher als ihre Vorgängerin an. Das erleichtert die Größenverstellbarkeit.

Gegenklett V2

Es handelt sich zwar bei beiden Windeln um OneSize Windeln, die V1 ist aber von 3-14 kg ausgeschrieben, während die V2 sogar bis 16 kg passen soll. Allerdings hängt so etwas, meiner Meinung nach, immer mit dem Körperbau des Kindes zusammen und nicht zwangsläufig mit dem Gewicht.

Knöpfung der Einlagen bei der V2

Saugkern und Booster (Einlagen) sind bei beiden Versionen aus Bambus Viskose. Bei der V1 erscheinen die Einlagen allerdings schmaler und sie sind nicht mit den Einlagen der V2 kompatibel, weil die Einknöpfung verändert wurde.

Es gibt noch einen Nachtbooster, was die Pop in zur Tag- und Nachtwindel macht. Dieser besteht aus Bambus und Microfaser und ist wiederum mit beiden Versionen kompatibel.

Blau: V2, Grau: V1

Sie V1 und die V2 sind bei 60 Grad waschbar. Wie bei (fast) allen Stoffwindeln sollte ein enzymfreies Waschmittel (z.B. Potion, Aldi Sensitiv enzymfrei, Ulrich natürlich, DM Ecover Lavendel) verwendet werden. Enzymhaltige Waschmittel verringern die Lebensdauer der Windeln, insbesondere bei Bambusanteil.

Innenansicht vorne. Links V2; Rechts: V1

Nun aber genug von den optischen Veränderungen und den Unterschieden zwischen der V1 und der V2. Der Frosch hat beide Windeln natürlich getestet.


Beim Anlegen der Windel war ich sehr überrascht, die V2 wirkt auf mich, im Vergleich zu unseren anderen Windel, recht groß. Sie sitzt super und es ist noch ordentlich Spielraum. Der Frosch trug sie nicht auf der größten Einstellung, wir mussten sie verkleinern.

Die kleinere der beiden Einlagen hatte ich unter die größere geschoben und nach vorne umgeklappt um das Saugvolumen (bei Jungs sinnvoll) zu erhöhen. Sonst hatte ich nur Fleece und Wegwerfvlies dazu gelegt. Tom trug die Windel insgesamt 4 Stunden, dann stand ein Windelwechsel für den Mittagsschlaf an. Die Pop in war zu dem Zeitpunkt aber schon ganz gut nass. Wobei ich 4 Stunden klasse finde, für eine Windel, die noch nicht einmal eingewaschen (teilweise sind bis zu 10 Waschgänge notwendig bis eine Stoffwindel ihr volles Saugvolumen entfaltet.) war.

Ob ich die Außenhülle allerdings häufiger verwenden würde, weiß ich nicht, mittig befindet sich nämlich eine Verstärkung aus Stoff, ebenfalls ein Schutz vor dem Auslaufen der Windel und dieser saugt sich mit Urin voll, sobald die Einlagen voll sind.

Zum Mittagsschlaf trug Tom die V1. An der Passform ist hier ebenfalls nichts auszusetzen und gewechselt wurde sie erst nach 3,5 Stunden.


Bei beiden Windeln hatte ich keine separaten Einlagen dazu gewählt und ich bin von der Pop In total angetan. Wir hatten nun so einige Windeln im Test, die meisten haben uns zugesagt, ihren Zweck erfüllt und durften bleiben.

Aber bei der Pop In scheint alles zu stimmen: Material, Verarbeitung, Sitz. Schon alleine die doppelten Beinbündchen - die vermisse ich bei unseren anderen Stoffwindeln - in Verbindung mit der Schlankheit der Windel und dem Saugvolumen trotz weniger Einlagen. Ich bin begeistert!

Die Designs sind natürlich Geschmackssache, da die V2 erst Seit März 2014 auf dem Markt ist, dürften hier sicherlich weitere folgen.

Unser Fazit: einfach top!

Bitte beachten, dass es sich hier um einen persönlichen Erfahrungsbericht zum Thema Stoffwindeln handelt.

Wer sich informieren möchte:

Kostengegenüberstellung
Stoffwindeln vs. Wegwerfwindeln
weiterer Kostenvergleich

Vorteile der Stoffwindel
Mythos und Wahrheit über Stoffwindeln
Stoffwindeln waschen

Freitag, 11. April 2014

Stoffwindeln: Bumgenius Freetime (AIO)

Der Frosch ist 1 Jahr 9 Monate, 4 Wochen und 2 Tage alt

29. Schwangerschaftswoche, 28 Wochen und 4 Tage Schwanger


Nachdem einige Stoffwindeln (Blueberry, Kissaluves) und Zubehör (Prefolder, Überhosen), die nicht zu uns gepasst bzw. wir das Design einer TotsBots AIO - warum auch immer - dreifach hatten, abgestapelt waren, durften sich zu der einsamen AIO Blümchenwindel, noch zwei weitere Blümchen gesellen. Außerdem hatten mich die Bumgenius AIO brennend interessiert.


Die Bumgenius Freetime konnte ich nicht in vielen Onlineshops für Stoffwindeln finden, bei Stoffywelt hatte ich dann bestellt. Leider hatte ich zu spät gesehen, dass bei AnGeD die Bumgenius im Angebot waren.

Die Bumgenius Freetime hat eingenähte Einlagen
Rein von der Optik sehen die Freetime aus wie die Blümchen Stoffwindeln oder vielleicht eher umgekehrt?! Die Bumgenius ist nämlich, gegenüber der Blümchen, im oberen Preissortiment und kostet ca. 23,90 €. Die Verarbeitung der Windel ist demnach auch hochwertiger und sorgfältiger. Die Windel hat zwei integrierte Einlagen, eine ist vorne und eine ist hinten vernäht. Das Material besteht in der Außenhülle aus Polyester. Die Einlagen sind aus Polyester und Nylon.

Erwerben kann man die Windeln mit Druckknöpfen oder mit Klett. Produziert werden die Bumgenius in den USA und in Ägypten. Laut Etikett ist das Innenmaterial allerdings aus China.

Wer eine Windel mit natürlichen Materialien bevorzugt ist bei der Bumgenius Elemental (ehemals Organic) mit Bio-Baumwolle besser aufgehoben. Diese gibt es allerdings nur in der Druckknopfversion.

Die Bumgenius ist außerdem noch als Taschenwindel erhältlich. Die Einlagen sind lose und werden in die Windel eingeschoben.


Die Passform ist beim Frosch mit seinen 22 Monaten und mittlerweile 12 kg sehr gut. Wir hatten nicht einmal die größte Einstellung (mittels Snaps) gewählt.

Die Bumgenius hat beim ersten Tragen mit einer zusätzlichen Bambuseinlage tatsächlich 4,5 Stunden gehalten und den Mittagsschlaf mitgemacht. In die zweite Windel hatte ich zusätzlich eine Hanfeinlage gelegt, Tom trug sie fast 3 Stunden. Sie hätte aber noch länger gehalten, wäre der Puma nicht dazwischen gekommen.

Dadurch, dass die eingenähten Einlagen so dünn sind, kann man sie prima mit weiteren Einlagen kombinieren.


Was mir sofort auffiel, war der festere Gummiezug an den Beinbündchen und am Rücken. So liegt die Windel besser an den Beinchen bzw. am Rücken an. Bei etwas propperen Kindern kann dies aber auch ein Nachteil sein und Abdrücke verursachen.

Unser Fazit zur Bumgenius Freetime ist ansonsten absolut positiv, wir mögen sie.

Bitte beachten, dass es sich hier um einen persönlichen Erfahrungsbericht zum Thema Stoffwindeln handelt.

Wer sich informieren möchte:

Kostengegenüberstellung
Stoffwindeln vs. Wegwerfwindeln
weiterer Kostenvergleich

Vorteile der Stoffwindel
Mythos und Wahrheit über Stoffwindeln
Stoffwindeln waschen

Montag, 7. April 2014

Ausgelost: Blümchen Stoffwindeln

Der Frosch ist 1 Jahr 9 Monate, 3 Wochen und 5 Tage alt

29. Schwangerschaftswoche, 28 Wochen und 0 Tage Schwanger




Die Taschenwindel geht an "Rakotkrumpli".

und

die Höschenwindel geht an "Stefanie Seidelmann".

Herzlichen Glückwunsch!

Bitte meldet euch doch innerhalb einer Woche bei mir per Mail und schickt mir eure Adressen.

Bitte berücksichtigt den Teilnahmehinweis in der Verlosung. Solltet ihr im Ausland wohnhaft sein, habt ihr die anteilig höheren Versandkosten zu tragen.

Wochenwechsel 29. SSW - 3. Schwangerschaftsdrittel

Der Frosch ist 1 Jahr 9 Monate, 3 Wochen und 5 Tage alt

29. Schwangerschaftswoche, 28 Wochen und 0 Tage Schwanger


Nun hat es tatsächlich begonnen das 3. Schwangerschaftsdrittel und es sind nur noch 84 Tage bis zum voraussichtlichen Entbindungstermin. Wie? Nur noch?! oder eher noch so viele Tage Schwanger?!

Gewichtszunahme: ca. 8 kg

Bauchumfang: 98 cm (abends) - Oje, Oje wo will der noch hin?!


Allgemeines Befinden:

Langsam ist Schwangersein wieder doof. Nicht der Zustand an sich, der Zwerg im Bauch stört mich weniger, der kann gerne noch etwas drin wohnen bleiben. Gerade jetzt, wo sein Bruder auf Dr. Jekyll und Mr. Hyde macht.
Aber die Beschwerden häufen sich (leider) wieder. Ohne Kompressionsstrümpfe geht fast gar nichts mehr, wenigstens war es möglich, ein 2. Paar zum Wechseln zu erhalten. War doch etwas blöde, die abends nur auszuwaschen oder wegen den Strümpfen die Waschmaschine anzuschmeißen.

Dazu kommt, dass mir das Steißbein zu schaffen macht, schränkt enorm ein. Ich hab echt fieses Aua.

Ich merke, wie ich anfange, wie eine Schwangere zu Laufen oder viel mehr zu Watscheln. Ich gleiche das Gewicht aus, indem ich nach hinten gelehnt Watschle, damit ich wegen des Bauches nicht vorne über kippe.
Der Ehering passt noch, hinterlässt aber einen ordentlichen Abdruck, bis ich ihn abends wieder ausziehe.



Schwangerschaftsstreifen: Die sieht man jetzt richtig schön. Ich glaube neue Streifen würden mir gar nicht auffallen, ich habe die alten schließlich nie gezählt.

Zwergis Aktivität: Der Bauch bebt nun ganz ordentlich von außen und ich bilde mir zumindest ein, dass sich die Kindslage schon länger nicht mehr verändert hat. Ich bekomme die Füße regelmäßig an die gleiche Stelle gerammt.

Die nächtliche Toilettengänge halten sich derzeit in Grenzen.


Nächster Kontrolltermin: Am Donnerstag
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...